Stausee Pokalregatta 2021

Stausee Pokalregatta 2021

Ich blicke zurück auf ein tolles Wochenende mit vielen tollen Leuten. Trotz des nicht gerade karibischen Wetters und auch nicht super optimalen Windverhältnissen sind wir 4 Wettfahrten in der Mix Klasse und auch in der Opti Klasse gesegelt.

Unsere Gäste aus Senftenberg, haben das Ereignis stark mit geformt und es einfach größer gemacht. Wir hatten einfach im Vergleich zu vergangenen Jahren gefühlt doppelt so viele Boote auf dem See. Dazu kommt, daß das Beisammensein und feiern nach den Wettfahrten mit mehr Leuten viel schöner war. Wie Sascha schon bei der Siegerehrung erwähnte, ist das auch nicht zuletzt unseren Kindern geschuldet, die sich hervorragend verstanden. Das alles fanden wir super und hoffen, das sich daraus in der Zukunft mehr entwickelt. Wir werden wohl dringende auch mal an den Senftenberger See kommen müssen!

Am Samstag wurden 3 Wettfahrten gesegelt. Dabei hat sich der frisch ernannte Regattaobmann entschlossen eine schöne große “Kreuz” auszulegen. Manch einem stieß das auf, da es ein langer Weg zur ersten Marke war. Doch gerade das machte es möglich, das sich alle Ihren eigenen idealen Weg zur Tonne bahnten und das Rennen dadurch taktisch anspruchsvoll war. Für die Kinder in ihren Optis, wurde ein kleineres Dreieck ausgelegt. Sie hatten aber ebenfalls den vollen olympischen Kurs zu absolvieren. So wurden die ersten beiden Wettfahrten relativ reibungslos abgehalten und wir konnten uns um 13 Uhr zum Mittagessen im Hafengelände zu einer kleinen Mahlzeit zusammenfinden. Bei der dritten Wettfahrt ließ der Wind nach und es war unzumutbar den Kurs nicht verkürzt zu fahren !

Nach den Wettfahrten gab es zum Abend hin Steaks, Würste und viele viele leckere Salate, die uns die vielen Helfer und Helferinnen aus dem Verein zubereitet und nach unten in den Hafen gebracht haben. Dafür möchten wir ein großes Lob und Dank an alle aussprechen die sich so große Mühe gegeben haben.

Am Sonntag ginge es dann auf zur 4. Wettfahrt. Nach einigen Windrichtungsänderungen und damit verbundenen Startverschiebungen ging es los. Bei weniger Wind als am Samstag, gefühlt 0 bis 2 Bft, war es doch eine nervenaufreibende, für viele erfreuliche, für andere frustende und zugegeben mit einer ordentlichen Portion “Zufall” behaftete Wettfahrt.

Nach einem reichlichen “Reste”-Essen gab es noch eine gemeinsame Siegerehrung mit der Bekanntgabe des diesjährigen Stausee Pokalregatta Gewinners. Dieses Jahr hat, trotz kleinerer doch sehr ärgerlicher Pannen, erneut Walter Schwichtenberg gezeigt wozu er, sein Boot und die O-Jollen Klasse fähig sind und das Rennen gemacht und belegte den ersten Platz. Herr Schwichtenberg geriet bei einer Wettfahrt in die Abspannseile einer Boje und war über mehrere Minuten während der laufenden Wettfahrt eingeparkt. Dabei viel er in der betroffenen Wettfahrt vom 1. auf den 4. Platz. Ihm dicht auf den Fersen folgte Peter Bronke in seinem Finn und den Dritten Platz entschied Hagen Knappe im Laser für sich.
Bei den Optis holte Elias Leutert sich den ersten Platz. Es gab zwei 2. Plätze die auf Lionel Lesche und Mika Scholz vielen. Den dritten Platz sicherte Mat´e Lesche für sich. Aron Zinnecker segelte das erste Mal eine Regatta mit und liefert mit dem 4. Platz ebenfalls ein gutes Ergebnis ab.

Abschließend noch viele Bilder vom Wochenende… Danke an alle die mitgemacht und mit gewirkt haben !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.